Retail auf der DMEXCO - Internationaler Verband für Location Based lädt zum Austausch

Die internationale Location Based Marketing Association (LBMA) zeigt sich auf der DMEXCO. In Halle 9, Stand C31 ist sie mit ihren Partnern Advantech-DLoG, Favendo, Infas360, LOC-Place und blukii zu finden. 

 

In der "Retail Innovation Lounge" informieren die Unternehmen über den aktuellen Stand der Digitalisierung am POS. Lassen Sie sich inspierien und lernen Sie den Verband kennen. Sehen Sie was Marketing-Ideen erreichen und welche Technologien sinnig am POS eingesetzt werden. Als neutrale Plattform stehen wir Ihnen gerne für Fragen und Informationen zur Verfügung.

 

LBMA freut sich über einen Austausch mit Ihnen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit office@theLBMA.org

Exklusive Vorstellung der Umfrage - Digitalisierung am POS aus Sicht des Shoppers

Am 14. September um 17 Uhr stellen die LBMA und POSPulse am LBMA-Stand, Halle 9, Stand C 31, bei einem Umtrunk die Ergebnisse einer Umfrage vor, in der die Verbraucher zu ihrer Einstellung zu digitalen Lösungen am POS befragt wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verbraucher den Innovationen offen gegenüberstehen. Bitte melden Sie sich vorher bei uns an, da wir nur ein begrenztes Kontingent haben.  Registrieren

DMEXCO - POS Innovationen, was gibt es Neues - Expertenrundgang

An beide Tagen , jeweils um 13 Uhr, findet ein kompakter, geführter Rundgang mit dem Marketing Experten Thomas Hinterleithner (LOC-Place GmbH - das Wissenszentrum der LBMA) statt. Lernen Sie die Highlights in Bezug auf neuesten Möglichkeiten und den Wandel am POS kennen. Die Tour führt uns zu 8 Unternehmen und folgenden Themen: Cognitive Realtime Marketing Automatisation / Digitalisierung des POS / Navigation, Tracking u. Interaktionen im phyischen Store und mehr. Dauer des Rundgangs ca. 1h20. Weitere Details und die kostenfrei Anmeldung finden sie hier. Registrierung bis zum 7. September.

GFM Nachrichten - latest news

Deutsche Unternehmen investieren überdurchschnittlich in LBS (Di, 12 Sep 2017)
Die Skepsis bezüglich der Reife der Technologie, die deutsche Unternehmen gegenüber Location-based Marketing (LBM) hatten, schwindet. So liegt Deutschland bei der Nutzung der ortsbezogenen Daten auf Platz zwei hinter Singapur. Die Location Based Marketing Association (LBMA) hat 509 Unternehmen für den jährlich erscheinenden Trend Report zum Thema Location-based Marketing befragt, je knapp 100 aus den weltweit wichtigsten Märkten für ortsbasierte Dienste: den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien und Singapur. Auf der dmexco, der Leitmesse für digitales Marketing, präsentiert der Verbund gemeinsam mit seinen Partnern die Ergebnisse. „Gewöhnlich sind vor allem die Deutschen hinsichtlich der Einführung von...
>> mehr lesen

Was Online-Shopper von Same Day, Robotern, Drohnen und Co. halten (Di, 12 Sep 2017)
Durch den wachsenden Onlinehandel wird es immer wichtiger, dass Pakete möglichst schnell und bequem beim Kunden ankommen. Wie Online-Shopper verschiedene Lieferkonzepte bewerten, nimmt das ECC Köln in einer Studie unter die Lupe. Same Day Delivery ist schon länger in aller Munde – große Player wie Amazon oder Zalando befeuern das Konzept und weiten ihre Angebote aus. Aber auch mit innovativen Lieferkonzepten wie Drohnen und Zustellrobotern soll die „letzte Meile“ effizienter gestaltet werden. Bisher hat jeder zehnte Online-Shopper Same Day Delivery in Anspruch genommen. Fallen für diesen Service zusätzliche Kosten an, scheuen viele Online-Shopper jedoch die Nutzung. Außerdem sehen sie den Bedarfsfall eher noch in...
>> mehr lesen

Zalando testet Lieferung zur Wunschzeit (Di, 12 Sep 2017)
Eine Lieferung sollte am besten dann beim Kunden ankommen, wenn er zu Hause ist. Mit diesem Anspruch testet Zalando in Berlin einen neuen Service – die Zustellung der Pakete in einem 60-Minuten-Wunsch-Fenster. Zalando-Kunden in den Bezirken Prenzlauer Berg und Friedrichshain können nun im Voraus bestimmen, wann sie ihr Paket erhalten möchten. Dazu können sie bis zu zehn Tage vorher ein 60-minütigen Zeitfensters aussuchen, in dem geliefert werden soll. Die Lieferung wird von dem Fahrradkurierdienst Hoard durchgeführt. Der Test mit dem Namen „Zalando bringt’s dir“ soll bis Ende Oktober andauern, Kunden, die daran teilnehmen können, wurden per Mail darüber informiert, so das Unternehmen.
>> mehr lesen

Wer zentral wohnt, braucht keine Lieferung (Fr, 08 Sep 2017)
Seit August können rund 5.000 Artikel aus dem Rossmann-Sortiment in Berlin via Amazon online bestellt und binnen einer Stunde geliefert werden. Eine Karte von Nexiga zeigt nun, wo der Service genutzt wird und wo nicht. Wie hoch ist die Bereitschaft, Kosmetikprodukte bei dm, Müller oder Rossmann online zu bestellen? Und wo genau in Berlin leben diese Einwohner, die bevorzugt Drogerieartikel online shoppen? Nexiga ist der Sache nachgegangen und die Ergebnisse in einer Karte zusammengefasst. Dargestellt ist die Affinität der Haushalte in Berlin in 5 Abstufungen von sehr niedrig bis sehr hoch. Shampoo & Creme online bestellen: Höhere Bereitschaft in den Randgebieten Berlins Wie die Karte zeigt,...
>> mehr lesen

Video: Digitaler begehbarer Kleiderschrank (Di, 05 Sep 2017)
Die Mall „The Shoppes at Marina Bay Sands“ in Singapur zeigt mit einem digitalen begehbaren Kleiderschrank die Möglichkeiten digitaler Technologien am Point of Sale. Dabei kommen vor allem interaktive Spiegel zum Einsatz.Während in den letzten Jahren verschiedene Modemarken mit dem Konzept eines digitalen begehbaren Kleiderschrankes gespielt haben, gehen die Shoppes at Marina Bay Sands einen Schritt weiter. Der virtuelle Schrank kommt mit Produktinstallationen und interaktiven digitalen Spiegeln, in denen die Käufer eine Auswahl an Produkten auf einem Modell in einer 360-Grad -Ansicht sehen können.
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0