Retail auf der DMEXCO - Internationaler Verband für Location Based lädt zum Austausch

Die internationale Location Based Marketing Association (LBMA) zeigt sich auf der DMEXCO. In Halle 9, Stand C31 ist sie mit ihren Partnern Advantech-DLoG, Favendo, Infas360, LOC-Place und blukii zu finden. 

 

In der "Retail Innovation Lounge" informieren die Unternehmen über den aktuellen Stand der Digitalisierung am POS. Lassen Sie sich inspierien und lernen Sie den Verband kennen. Sehen Sie was Marketing-Ideen erreichen und welche Technologien sinnig am POS eingesetzt werden. Als neutrale Plattform stehen wir Ihnen gerne für Fragen und Informationen zur Verfügung.

 

LBMA freut sich über einen Austausch mit Ihnen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit office@theLBMA.org

Exklusive Vorstellung der Umfrage - Digitalisierung am POS aus Sicht des Shoppers

Am 14. September um 17 Uhr stellen die LBMA und POSPulse am LBMA-Stand, Halle 9, Stand C 31, bei einem Umtrunk die Ergebnisse einer Umfrage vor, in der die Verbraucher zu ihrer Einstellung zu digitalen Lösungen am POS befragt wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verbraucher den Innovationen offen gegenüberstehen. Bitte melden Sie sich vorher bei uns an, da wir nur ein begrenztes Kontingent haben.  Registrieren

DMEXCO - POS Innovationen, was gibt es Neues - Expertenrundgang

An beide Tagen , jeweils um 13 Uhr, findet ein kompakter, geführter Rundgang mit dem Marketing Experten Thomas Hinterleithner (LOC-Place GmbH - das Wissenszentrum der LBMA) statt. Lernen Sie die Highlights in Bezug auf neuesten Möglichkeiten und den Wandel am POS kennen. Die Tour führt uns zu 8 Unternehmen und folgenden Themen: Cognitive Realtime Marketing Automatisation / Digitalisierung des POS / Navigation, Tracking u. Interaktionen im phyischen Store und mehr. Dauer des Rundgangs ca. 1h20. Weitere Details und die kostenfrei Anmeldung finden sie hier. Registrierung bis zum 7. September.

GFM Nachrichten - latest news

Amazon testet stationären Einsatz von Amazon Pay (Di, 25 Jul 2017)
Die hauseigene Online-Payment-Lösung von Amazon wird in den USA im stationären Handel getestet. In einigen Restaurants der Kette TGI Fridays wird derzeit der Einsatz des App-basierten Amazon Pay Places erprobt. Bei der neuen Lösung setzt Amazon auf die eigene App, dazu muss eine Kreditkarte in der Anwendung hinterlegt werden. Über das Menü „Programs & Features“ ist Pay Places dann verfügbar, wenn sich der Nutzer in einem entsprechenden Restaurant befindet. Allerdings ist es nötig, auch über die App zu bestellen, um mit ihr bezahlen zu können. Laut
>> mehr lesen

Wirecube bietet Indoor-Navigation mit Händler-Empfehlungen (Di, 18 Jul 2017)
Das österreichische Start-up Wirecube hat ein Indoor-Navigationssystem entwickelt, das sich Bluetooth und Beacons verlässt. Dabei können auch vom Händler konkrete Empfehlungen in die Navigation geschalten werden.Die Smartphone-App „Shopmap“ von Wirecube setzt zur Navigation in den Läden auf Bluetooth-Beacons, deren Signale die Anwendung für die Berechnung des Nutzerstandorts verwendet. Neben der Navigation bietet die App aber auch die Möglichkeit, dem Nutzer Empfehlungen auszusprechen. "Kaufe ich zum Beispiel eine Lachsforelle, schlägt mir die App einen passenden Weißwein vor und sagt mir, wie viel er kostet und wo ich ihn im Geschäft finden kann", sagt Gründer Florian Burgstaller Gegenüber...
>> mehr lesen

Hamburg wird Teststrecke für autonome Busse der DB (Di, 11 Jul 2017)
Die Deutsche Bahn will in Zukunft mit selbstfahrenden Shuttle-Bussen experimentieren. Hierzu hat sie die Stadt Hamburg als Testgelände auserkoren. Auch eine automatisierte Bahnlinie sei Berichten zufolge im Gespräch.Der per App bestellbare Shuttle-Bus könne werde zunächst noch mit Fahrer am Steuer vorfahren, später sollen die Busse jedoch autonome werden. 100 Stück der Busse sollen die Nutzer zu den Bahnhöfen bringen. Wie das
>> mehr lesen

INRIX bringt Echtzeit-On-Street-Parkinformationen in neuen 5er (Di, 11 Jul 2017)
Wer in Zukunft mit der neuen BMW 5er-Limousine unterwegs ist, weiß ganz genau, wo noch Parkplätz an der Straße frei sind. Der Anbieter von dynamischen Services für vernetzte Autos INRIX macht dies möglich.Der On-Street Parking Service von INRIX setzt auf historischen sowie minutengenauen Daten um die Verfügbarkeit von Parkplätzen am Straßenrand anzeigen zu können. Der Service wird in 16 deutschen und nordamerikanischen Städten verfügbar sein, im Laufe des Jahres sollen noch weitere hinzukommen. Zu Beginn wird der Dienst in Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart verfügbar sein. Die Daten für den Service bezieht INRIX zum einen aus einem Netzwerk an vernetzten...
>> mehr lesen

Grapevine und adsquare ermöglichen Recruiting per LBS (Di, 27 Jun 2017)
Unternehmen können nun neue Mitarbeiter via Location-based Advertising rekrutieren. Hierfür verwenden Grapevine und adsquare ortsbezogene Daten um Insights über Zielgruppen zu generieren und für die Ansprache zu nutzen.Laut aktueller ARD/ZDF-Onlinestudie besitzen über 66% der Deutschen ab 14 Jahren ein Smartphone, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es mit 98% nahezu alle. Über klassische Werbeziele hinaus kann dieser Kanal auch eingesetzt werden um Employer Branding zu betreiben und potenzielle Mitarbeiter anzusprechen.Die Plattform von adsquare analysiert das Nutzungsverhalten von definierten Zielgruppen über den zeitlichen Verlauf und soll es beispielsweise ermöglichen, Studierende an der Universität,...
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0